News und Aktuelles

Dem Physio-Team den Rücken frei halten

Juli 2016

Susi Lehner empfängt Kunden, vereinbart Termine und unterstützt das Physio-Team bei Provital. Sie verantwortet die Administration und hat oft den ersten Kontakt mit Kunden – und auch den letzten.

Was sind Ihre Hauptaufgaben?
Susi Lehner: Ich pflege den Kontakt zu unseren Kunden und bin zuständig für die ganze Administration, ausgenommen die Buchhaltung. Oft bin ich die Person, die den ersten Kontakt zu einem Kunden hat. Nach Abschluss der Behandlungsperiode bin ich auch oft jene, die den allerletzten Kontakt hat, weil die Administration das erfordert. Ich vermittle also den ersten und den letzten Eindruck.

Zudem halten Sie bei Provital dem Physio-Team den Rücken frei. Was bedeutet das konkret?
Ich erledige alles, damit das Physio-Team sich voll auf die anspruchsvolle Arbeit konzentrieren kann und nicht durch Administration oder die Organisation von Materialien abgelenkt wird. Ich organisiere Bescheinigungen, stelle Unterlagen zusammen für die Abrechnung mit Krankenkassen oder habe Kontakt mit zuweisenden Ärzten, wenn Dokumente fehlen.

Wann sind Sie mit sich und Ihrer Arbeit so richtig zufrieden?
Wenn Klienten glücklicher gehen, als sie gekommen sind. Und wenn es dem Physio-Team gut geht. Wenn wir gemeinsam unvorhersehbare Situationen gut meistern, dann macht mich das zufrieden.

Was schätzen Sie in Ihrem Alltag am meisten?
Mir gefallen der Kontakt mit Menschen, die Vielseitigkeit – und Teil eines coolen Teams zu sein.

Was fasziniert Sie bei Ihrer Arbeit bei Provital?
Es ist toll zu sehen, wie Kunden sich im Verlauf einer Behandlung bei uns erholen oder ihre Fitness und somit ihre gesamte Verfassung sichtbar besser wird. In akuten Situationen geht es niemandem wirklich gut. Mich fasziniert, was unser Physio-Team durch Wissen und Erfahrung alles erreichen kann.

Wann haben Sie sich zuletzt physiotherapeutisch behandeln lassen? Warum?
Vor wenigen Tagen! Ich habe am Wochenende beim Heuen geholfen und mich dabei zu stark belastet. Meine Schmerzen waren nach einer intensiven Stunde Physiotherapie weg. Gerade wenn man nicht mehr ganz jung ist, lohnt es sich, sofort zu reagieren. Denn ab einem gewissen Alter dauert es für eine vollständige Erholung länger.

http://www.provital.ch/aktuell/dem-physio-team-den-ruecken-frei-halten