News und Aktuelles

Training im Sommer: Das ist zu beachten

Juli 2015

Soll im heissen Sommer weiter trainiert werden? Ist es nicht besser, den Körper zu schonen und eine Trainingspause einzulegen? Nein, sagt Jutta Affolter von Provital. Sie rät aber, die Belastung anzupassen und genug zu trinken.

Ein Geheimnis des erfolgreichen Trainings liegt in der Regelmässigkeit. Muskeln müssen regelmässig gefordert werden. Das fällt bei hochsommerlichen Temperaturen nicht immer leicht. „Ich empfehle, die Morgenstunden fürs Training zu nutzen“, sagt Jutta Affolter. Am Morgen ist es kühler als abends. Es gilt zudem, die Belastung im Auge zu behalten. „Wichtig ist, dass man sich auch beim Training im Sommer wohlfühlt. Dabei kann helfen, dass man die Belastung an besonders heissen Tagen reduziert.“

Besonders wichtig ist schliesslich die Aufnahme von genügend Flüssigkeit. „Eine warme Bouillon oder auch eine kalte Suppe kann zusätzlich beim Flüssigkeitshaushalt helfen“, sagt Affolter. „ Bouillon ist als Ergänzung zum Trinken besonders zu empfehlen. Sie ersetzt die Salze, die wir beim Training herausschwitzen.“

http://www.provital.ch/aktuell/training-im-sommer-das-ist-zu-beachten